Archiv der Kategorie: ZA

Zu wenig Geld am Konto?

Derzeit kommt es auf Grund einer Panne im neuen Gehaltsgesetz zu einer monetären Verschlechterung der Kollegen und Kolleginnen, die in PH3 eingestuft sind und eine PH2 (ehemalige L1) Zulage erhalten.  Wir haben dies schon beim Gesetzgeber urgiert. Bisher gibt es aber noch keine Reaktion.  Aber wir lassen nicht locker!

ZA Antrag bezüglich Dienstzulage nach §59b GHG

1.Betreff: Rückwirkender  Abzug bereits ausbezahlter Dienstzulage nach § 59b (1a) GehG für L1 Lehrpersonen an eingegliederten Praxismittelschulen mit 1.9.2014
Der ZA hat  für jene Kolleginnen und Kollegen die nun rückwirkend diese Zulage  rückerstatten müssen  ersucht, dass dies eingestellt wird und bereits einbehaltene Beträge wieder den Kolleginnen und Kollegen angewiesen werden.
Begründung: Jene Kolleginnen und Kollegen haben diese Zulage im guten Glauben angenommen und ausgegeben.
 
2. Betreff: Einstellung der Zuerkennung der Dienstzulage § 59b (1a) GehG für L1 Lehrpersonen an eingegliederten Praxismittelschulen mit 1.9.2014
Seitens des ZA wurde ein Vorschlag  für einen Antrag auf Gesetzesänderung betreffend die Dienstzulage § 59b (1,1a) GehG an die Bundesfachgruppe weitergeleitet:
Durch die Gesetzesadaptierung für die NMS (inkl. der eingegliederten Praxis NMS)  wurde mit Einfügung des § 59b (1a) eine Einschränkung für die Gewährung dieser Zulage auf Lehrpersonen L 2a eingebaut.
Dies ist eine Ungleichbehandlung und Schlechterstellung trotz gleicher Tätigkeit!
Deshalb stellt die Standesvertretung den Antrag auf eine Gesetzesänderung, die allen Lehrpersonen an eingegliederten Praxismittelschulen (NMS) diese Dienstzulage sichert:
Einfügen eines § 59b (1b) oder § 59b (7)
„Die Dienstzulage nach § 59b (1a) gebührt den Lehrpersonen an eingegliederten Praxismittelschulen (NMS)“